Ankern beim Kajakangeln

Wie beim Bootsangeln, so gehört auch beim Kajakangeln ein Anker zur Grundausrüstung. In dem Video zum Ankern beim Kajakangeln wird darauf eingegangen wo der Anker (Heck oder Bug) am besten zu Wasser gelassen wird und welche Kajakform schon mit kleinen Ankergewichten auskommt.

In dem gezeigten Beispiel wird im Bug des Kajaks die Ankerwinde befestigt und die Ankerschnur nach hinten in das Heck des Kajaks geführt. Im Heck befindet sich dann ein kleiner Ausleger mit einer Umlenkrolle. Unterhalb der Umlenkrolle ist der Anker befestigt und findet hier seinen Weg in die Tiefe. Die Konstruktion ist überzeugend, denn weder die Ankerschnur noch der Anker behindern den Angler beim Paddeln bzw. beim Angeln. Weiterer Vorteil: Es kann bequem aus dem Bug heraus geankert werden, ganz ohne lästiges Drehen – die Sitzposition bleibt jederzeit stabil. Die gezeigte Ankerkonstruktion eignet sich vor allem für das Ankern in größeren Tiefen.

Laufzeit: 7:06 Minuten | Sprache: Deutsch

Ähnliche Videos findest Du unter: Kajakangeln

Weitere interessante Videos: