Welse fressen Tauben

Tatort Südfrankreich: Vierzig Kilometer südöstlich von Toulouse fließt der Tarn durch die lauschige Kleinstadt Albi. Mitten in der Stadt wimmelt es nur so von Tauben, die auf einem Kiesbett im Fluss trinken und ihr Gefieder waschen.

In Albi gibt es allerdings nicht nur viele Tauben, sondern auch Welse. Hungrige Welse, die sich die trinkenden und badenden Tauben als Nahrungsquelle erschlossen haben. Dass Welse sich hin und wieder ein Entenküken oder eine halbstarke Ente schnappen – siehe Video mit Ente auf Wels – ist nichts Ungewöhnliches, doch Tauben sind relativ selten auf der „Wels-Einkaufsliste“.

Die Welse aus Albi haben sich allerdings, dank ihres Jagderfolgs, auf die Taubenpirsch spezialisiert und begeben sich regelmäßig auf die Taubenpirsch. Ähnlich wie Robben jagende Orcas legen sich die Welse im Flachwasser vor der Kiesbank auf die Lauer und warten bis eine Taube in Reichweite kommt. Wenn die Taube Glück hat, dann hat es nur die eine oder andere Feder gekostet. Oft landen die Tauben aber auch im Welsmaul und entsprechend im Taubenhimmel. Hier seht Ihr beeindruckende Aufnahmen raubender Welse.

Laufzeit: 4:30 Minuten

Ähnliche Videos findest Du unter: Frankreich, Wels

Weitere interessante Videos: