Helle oder dunkle Köder auf Hecht?

Die Köderboxen quellen über und wir haben die Qual der Wahl. Welcher Köder und welche Köderfarbe genießt unser Vertrauen und darf zuerst baden gehen? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Angler. Meistens kommt dann ein Köder zum Einsatz, der in der Vergangenheit schon viele Fische gebracht hat. Vielleicht hätte man mit einem anderen Köder noch viel mehr gefangen?

Um es kurz zu machen – im folgenden Video wird der Frage nachgegangen, ob die Hechte bei den gegebenen Bedingungen besser auf helle und grelle oder auf natürliche und dunklere Köder beissen. Um den Versuch so „wissenschaftlich“ wie möglich zu gestalten, gelten folgende Regeln: Nach jedem gefangenen Hecht wird der Köder mit dem er gefangen wurde aus dem Rennen genommen. So soll vermieden werden, dass das Ergebnis dadurch verfälscht wird, dass ein Köder besonders rockt. Die beiden Angler holen auch der „Anglereffekt“ heraus und wechseln jede Stunde von grell auf natürlich und umgekehrt.

Es werden auf beide Köderfarben etliche Hechte gefangen und das Ergebnis ist denkbar knapp. Mehr will ich an dieser Stelle noch nicht verraten, sonst ist die Spannung weg.

Laufzeit: 23:43 Minuten | Sprache: Englisch

Ähnliche Videos findest Du unter: Hecht

Weitere interessante Videos: