Grundeln Rezept – Grundeln im Bierteig frittiert

Wie lassen sich die Grundeln sinnvoll und vor allem lecker in der Küche verarbeiten? Diese Frage hat sich schon so mancher Angler gestellt. Zugegeben, die Grundeln sehen nicht besonders schön bzw. appetitlich aus – sie schmecken dafür umso besser. Die Verarbeitung der Grundeln ist zwar filigran und bei kleinen Größen nervig, das Ergebnis lohnt sich aber. Geschmacklich sind die Grundeln vielen Süßwasserfischen überlegen und ein schlechtes Gewissen muss man bei der Entnahme auch nicht haben. Lieber mal einen schönen Hecht oder Zander verschonen und an deren Stelle die Grundeln verarbeiten.

Beim Ausnehmen der Grundeln bringt ein Filetiermesser natürlich nichts. Mit einer stabilen Schere klappt es eigentlich am besten. Auch die Flossen können so schnell entfernt werden. Im Video seht Ihr ein einfaches (gelingt leicht!) und schmackhaftes Rezept zum Frittieren der Grundeln in einem Bierteig (125g Mehr, 125ml Bier nach Wahl, 2 Eier, 40g Butter, Pfeffer, Salz und Frittier-Öl). Kleine Grundeln können ganz gegessen werden. Bei mittleren und größeren Grundeln muss auf jeden Fall das Rückgrat bzw. die Gräten ausgelöst werden. Guten Appetit.

Laufzeit: 10:47 Minuten | Sprache: Deutsch

Ähnliche Videos findest Du unter: Zubereitung

Weitere interessante Videos: